Das ist ein Girokonto Test

Girokonto in einem Test

Dispo auf Girokonto - heute eine Selbstverständlichkeit

 

Wer heute über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, der bekommt in derRegel auf sein Girokonto von der Bank auch einen Dispokredit genehmigt. Es handelt sich hierbei um eine von der ohne Kreditvertrag geduldete, auch zumTeil dauerhaft Überziehung des Girokontos. Es gibt natürlich auch hierfüreinige Spielregeln, die eingehalten werden müssen und die die Bank erfüllthaben will, damit sie den Dispokredit aufs Girokonto auch dauerhaft genehmigt.Die Regel sind bis zu drei Monatsnettolöhne, wobei durch individuelle Verhandlungen mitder Bank auch ein darüber hinaus gehender Betrag durchaus denkbar ist. Beachtetwerden müssen aber stets die mit dem Dispokredit einhergehenden Kosten, die demGirokonto dann auch belastet werden. Wenn sie weniger Zahlen wollen müssten Sie einen Girokonto Test machen. Denn der Dispokredit ist keineswegs nureine reine Serviceleistung der Bank, sondern kostet auch Zinsen. Diese sind zumTeil meist höher, als wenn man sich einen Ratenkredit anbieten lassen würde.Besonders krasse Ausmaße hat das Ganze angenommen seitdem bekannt wurde, dassdie EZB ihre Zinsen für die regulären Kredite, die Banken dort aufnehmenkönnen, erheblich gesenkt hat. Hier ein Girokonto ansehen. Dies hat in der Öffentlichkeit bereits für sehrviel Ärger gesorgt. Und auch die Bundesregierung würde am liebsten sehen, wenndie Banken endlich den Dispozins deckeln und dafür sorgen, dass es einigenVerbrauchern nicht mehr aus dem Grund Monat für Monat finanziell so schlechtgeht und ihnen einige Euros fehlen, weil alle drei Monate die Gebühren bzw. dieZinsen für den Dispokredit fällig werden. Ein richtig gutes Girokonto ist das ING DiBa Konto: http://www.girovip.net/ing-diba-girokonto-im-test/

 

Banken zeigen sich unnachgiebig

 

Die Banken allerdings geben diese günstigen Kredite nur alsRatenkreditzinsen an die Verbraucher weiter. An der Höhe der Dispozinsen habennur die wenigsten Banken geschraubt und diese nach unten gedreht. Inzwischengibt es hierzu auch Kritik von der Bundesregierung und auch von diversenVerbänden, die natürlich möchten, dass auch im Bezug auf den Dispokredit durchdie Banken hier ein bisschen nachgegeben und die Höhe der Zinsen heruntergeschraubtwird. Doch darauf haben sich die meisten Banken noch nicht besonnen. Natürlich müssen die Girokonto Gebühren so niedrig wie möglich sein. siehe: http://www.girovip.net/girokonto-ohne-gebuehren/. Die Höheder Zinsen für den Dispo liegen noch immer im Durchschnitt bei 11 bis 13Prozent oder sogar noch höher. Dies ist vor allem für die Verbraucher vonNachteil, die chronisch im Minus sich befinden und die auf diese Weise auchdrohen Schulden zu machen. Doch gerade hier zeigen sich die Banken rechtunnachgiebig. Abgesehen vom Dispozins ist natürlich auch immer eine Frage, wiehoch der Dispo sein soll, den man aufnimmt. Denkbar sind bis zu dreiMonatsgehälter, die die Banken genehmigen als Dispokredit. Dies ist natürlicheine Summe, die bei einigen Verbrauchern erheblich groß ist. Girokonto Vergleich - dasgirokonto.weebly.com für alle. Es ist auf jedenFall darauf zu achten, dass der Dispokredit nur in einem gewissen Maße verwendetwird. Von einem Dispo, der auf drei Monatsgehälter ausgelegt war, wiederherunterzukommen, ist schon ganz erheblich. Allerdings besteht natürlich dieMöglichkeit hier auch mit der Hausbank zu reden. Denn sie ist es letztlich diedafür sorgen kann, dass es ein erträgliches Maß wird, womit der Dispokreditwieder zurückgeführt wird. Wer es allerdings verhindern kann, der solltemöglichst vermeiden den Dispo fürs Girokonto überhaupt aufzunehmen. Denn aufdiese Weise kann er sich jede Menge Ärger und Kosten sparen.

Quelle: kostenloses Girokonto - girokontotest.tumblr.com